Forex-Handel mit dem d:trader

Einführung

Beim Forex-Handel spekulieren Sie auf den Wechselkurs zwischen zwei Währungen. Und zwar mit dem Ziel, aufgrund von Kursveränderungen Gewinne zu realisieren. Dabei werden Währungen immer in Paaren gehandelt. Man tauscht immer eine Währung gegen eine andere. Forex Trading ist also das zeitgleiche Kaufen der einen Währung und Verkaufen der anderen.

Im Gegensatz zum Aktienmarkt wird hier nicht über zentrale Börsenplätze gehandelt. Vielmehr spricht man hier von einem "Interbanken-Markt". Die Hauptzentren für den Forex-Handel sind Sydney, Tokio, London, Frankfurt und New York.

Größter und liquidester Markt der Welt

Täglich werden mehrere Billionen US-Dollar auf dem Forex-Markt umgesetzt.


Kapitaleinsatz geringer als Handelsvolumen

Wenn Sie eine Forex Position eröffnen, brauchen Sie nicht den kompletten Wert des Finanzinstrumentes zu zahlen. Sie hinterlegen nur eine Margin als Sicherheitsleistung.

Einlagengesichertes FX Konto

Damit Ihr Geld jederzeit geschützt ist, bieten wir Ihnen für Ihre absolute Sicherheit ein einlagengesichertes Konto. Dieses sichert Ihr Barguthaben jederzeit gegen alle Risiken des Finanzmarktes ab - egal was passiert, Ihr Geld ist sicher!

Rund um die Uhr geöffnet

Das Forex Trading kann über 24 Stunden am Tag weltweit vollzogen werden. Somit können Sie sofort auf neueste Nachrichten und Informationen reagieren.

 
 

Handeln Sie Forex mit dem d:trader - die wesentlichen Vorteile in Kürze:

  • Kostenlose Realtime-Orderplattform
  • Analyse- und Chart-Tools inklusive
  • Enge Spreads
  • Fast 200 Währungspaare handelbar
  • Keine Transaktionsgebühren
  • Kostenlose Realtime-Handelssignale